Blütenrausch 2020

Auch im kommenden Jahr bieten wir wieder einen Blütenrausch an und ihr könnt alle mitstaunen, beobachten, unterstützen und genießen. Entlang des Martelweg in Haaren (eine beliebte Fahrrad- und Wanderstrecke) wird die Blühfläche von uns angelegt. Damit ihr mehr von der Fläche habt, wird an der Straße schon in diesem Herbst eine neue Holzbank aufgebaut. Zusätzlich dürft ihr natürlich gerne die Bank an unserer Rinderwiese nutzen, um den Schmetterlingen und Insekten beim Schwirren und Leben zuzusehen. Wie funktioniert der Blütenrausch?

  • Wir bereiten das Saatbeet vor (pflügen, grubbern usw.) und besäen die Fläche mit einer einjährigen Blühmischung. Derzeit steht das Saatgut noch nicht entgültig fest, aber wir legen wert auf ein vielseitiges, langanhaltendes Blühkonzept. In diesem Jahr fühlten sich auch verschiedene Niederwildarten und Rehe sehr wohl am und im Blütenrausch.
  • Auf der Blühfläche verzichten wir auf Mineraldünger und Pflanzenschutzmittel. Was wächst, das wächst eben.
  • Die Blühfläche wird im Frühjahr 2021, passend zur Folgefrucht (in diesem Fall Mais), gemulcht und umgebrochen. Somit haben viele Insekten auch die Möglichkeit zu überwintern. Bis zum nächsten Blütenrausch 2021 finden die Insekten Nahrung auf unserem Feld zum Selberernten (Hier blüht immer was!)
  • Euer Anteil am Blütenrausch: Pro 100 qm kostet der Blütenrausch euch 25,00€. Als Dankeschön für euer Engagement bekommt ihr für jedes gekaufte Anteil einen Gutschein für ein 500g Glas leckeren Honig, den unsere Bienen gesammelt haben.

Der Gutschein ist ein schönes Geschenk zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach so, weil man jemanden besonders mag. In diesem Jahr können die Gutscheine bei uns am Hof abgeholt werden.

Und jetzt noch das übliche Kleingedruckte:

Es gibt keinen Anspruch seitens der Gutscheininhaber auf Herausgabe einer bestimmten Honigsorte. Ausgabe je nach Verfügbarkeit.

Die Blühfläche bleibt zu jeder Zeit Eigentum von Lothar Tiemann, Niederhaaren 11, 49179 Ostercappeln

Die Inanspruchnahme von EU-Fördergeldern bleibt dem Landwirt vorbehalten.

Bei frühzeitigem Blühende der Fläche durch Dürre, Unwetter oder ähnlichem besteht kein Anspruch auf eine Wiederherstellung.

Bitte keine Blumen auf der Fläche pflücken! Ebenfalls am Martelsweg befindet sich unser Blumen- und Gemüsefeld zum Selberernten. Dort kann gegen Bezahlung nach herzenslust geerntet werden.

 

 

Gemüse & Blumen zum Selberernten

Kleiner Hinweis: Wir bewirtschaften unseren Acker zum Selberernten möglichst ohne chemische Pflanzenschutzmittel. Sollte dennoch ein Eingreifen unsererseits notwendig sein, verwenden wir Mittel, die im ökologischen Landbau zugelassen sind. Als Dünger kommen Mist und Hornspäne zum Einsatz. Zur Unkrautminimierung mulchen wir die Gemüseflächen mit Rasenschnitt. Habt ihr noch Fragen? Sprecht uns gerne an!

Ab der 22. Kalenderwoche könnt ihr wieder mit der Ernte bei uns starten. Im Laufe der nächsten Monate stehen euch je nach Reifezeit und Aussaatmenge viele verschiedene Gemüse- und Blumensorten zur Auswahl:

Gemüse

         Blumen                                                 Kürbis             


Chinakohl

Kohlrabi

Spitzkohl

Fenchel

Porree

Rote Bete

Mangold

Rote Zwiebeln

Helle Zwiebeln

Knoblauch

Möhren

Pastinaken

Jalapeno

Habanero

Snackgurken

Tomaten

Ruccola

 

 

Bataviasalat

Eichblattsalat

Eisbergsalat

Kopfsalat

Radicchio

Rettich

Zuckerschoten

Buschbohnen

Violette Stangenbohnen

Platte Stangenbohnen

Gelbe & grüne Zucchini

Frühlingszwiebeln

Petersilie glatt & krauss

Schnittlauch

Schnittknoblauch

Basilikum

Kartoffeln in den Sorten:

  • Purple Rain
  • Rosara
  • Anabelle

 

Sonnenblumen

Gladiolen

Dahlien

Statice

Strohblumen

Malven

Ringelblumen

Jungfer im Grünen

Sommerphlox

Sonnenhut

Zinnien

Kornblumen

Fuchsschwanz

Löwenmäulchen

Schleierkraut

Astern

Cosmee

Lupinen

Magariten in versch. Farben

Argentinisches Eisenkraut

In diesem Jahr bieten wir euch eine bunte Auswahl an kleinen und großen Kürbissen an. Neben dem Hokkaido wachsen noch viele andere Sorten auf unserem Acker.


Rindfleisch

Beim Kauf von Rindfleisch bieten wir euch zwei Optionen zur Auswahl an:

  • Ein Viertel Rind, zerlegt in Knochen, Suppenfleisch, Hackfleisch, Gulasch, Braten, Rouladen, Roastbeef und Filet. Pro Kilogramm entstehen euch Kosten von 6,50€. Das komplette Viertel wiegt ungefähr 75 kg.
  • Die "knochenlose" Variante enthält als Knochen ausschließlich Beinscheiben (lecker als Ossobucco vom Rind) und Hochrippe in Scheiben ( schmeckt auch vom Grill!), ansonsten wie oben beschrieben. Hier liegt der Preis bei 11,00€ pro Kilogramm Rindfleisch. Auch hier geben wir ausschließlich Rinderviertel ab, allerdings wiegt das "knochenlose" Viertel nur noch um die 50 kg.

Unsere Rinder kommen als Kälber zu uns auf den Hof, werden überwiegend mit selbsterzeugtem Futter (Heu, Grassilage, Maissilage und Stroh) gefüttert. Wir legen Wert auf eine gentechnikfreie Fütterung und setzen seit mehreren Jahren keine glyphosathaltigen Pflanzenschutzmittel auf unseren Flächen ein. Unsere Tiere gehören zu der Rasse "Bayrisches Alpenfleckvieh", auch Simmentaler genannt. Den älteren Tieren (ab ca. einem Jahr) bieten wir von Ende April bis in den Herbst hinein ganztägigen Weidegang am Hof an. Im Alter von mehr als 25 Monaten erreichen unsere Fleckis ihre Schlachtreife und werden hofnah bei der Landschlachterei Krischke  geschlachtet und nach einer mehrtägigen Abhängezeit zerlegt.

 

Die Fleischmenge ist euch zu groß? Teilt euch ein Viertel mit Nachbarn, Freunden oder Verwandten. Wir teilen das Fleisch gerecht auf in die entsprechenden Mengen, ihr zahlt das Viertel komplett an uns und rechnet mit euren "Teilhabern" selber ab. Der Verkauf erfolgt ausschließlich gegen sofortige Barzahlung bei Abholung.

 

 

 

 

 

Eichenholzstelen

 

Stelen aus hofeigenem Eichenholz liebevoll weihnachtlich mit einem Stern geschmückt in den Größen 40cm

bis 90cm. Die Preise liegen zwischen 15€ und 45€.

Wieder im Verkauf ab November 2019

Honig

Aktuell bieten wir unseren Honig in zwei leckeren Sorten an:

Der Frühtrachthonig ist hellgelb, sehr mild und streichzart.

Eher dunkel und aromatisch kommt die Sommertracht daher, zudem ist sie etwas weicher in der Konsistenz. Für beide gilt: Bester Geschmack hier aus der Region in der bekannten Qualität des deutschen Imkerbundes. Wir sind Mitglied im Imkerverein Melle.

Ein 500g Glas Honig kostet 5,00€ .

Die Sommertracht 2019 ist schon geschleudert, aber noch nicht abgefüllt. Ab Mitte August 2019 steht sie zum Verkauf.

Brennholz

Unser Brennholz wird ausschließlich im eigenen Wald eingeschlagen und anschließend aufgearbeitet. Zum Verkauf steht sowohl abgelagertes Holz als fertige Ofenscheite  oder Meterenden, genauso kann Stammholz bei uns erworben werden. Lieferung ist gegen Aufpreis möglich. Bei Interesse einfach anfragen unter 05473/911260

Schwedenfeuer

Aus eigenem Fichtenholz bieten wir einen Schwedenfeuerset an: Drei Hölzer inkl. Anzündhilfe (30,40,50cm) kosten 12€.